Rucksack kaufen leicht gemacht

Die Auswahl an Rucksäcken ist wirklich groß. Doch auch hier behält man mit den nötigen Tipps Durchblick.

Der Rucksack spiegelt genau wie sein Inhalt deine Tour, und somit dein Vorhaben wieder.Wenn du dir bis jetzt noch keinen zugelegt hast, solltest dir vor dem Kauf gut überlegen, für welchen du dich entscheidest.

Für eine erste grobe Einschätzung habe ich drei Profile angelegt:

 Tagestouren
  • Geringes Grundgewicht
  • Leichte Verarbeitung mit relativ wenigen Stangen
  • Max 25 Liter Volumen
  • Leicht gepolsterter Hüftgurt
  • Brustgurt zur Fixierung der Schultergurte
acs_hike_22_pack_jack_wolfskin

Jack Wolfskin Acs Hike 22 Pack Unisex

acs_hike_24_pack_jack_wolfskin

Jack Wolfskin Acs Hike 24 Pack Unisex

Bei Tagestouren sind die Anforderungen an den Rucksack wesentlich geringer. Die Ausrüstung für die Wanderung ist übersichtlicher und benötigt daher einen kleineren Rucksack. Ich habe diese beiden Modell aus dem Globetrotter Shop als gute Beispiele angeführt, weil ich sowohl mit dem Preis als auch mit der Qualität dieser Rucksäcke zufrieden bin.

 

Mehrtagestouren
    • Etwas schwerere Verarbeitung mit leicht erhöhtem Grundgewicht
    • Max 50 Liter Volumen
    • Gepolster Hüftgurt und Brustgurt
    • Rückenbelüftung
    • Flexible Einstellung des Tragesystems
    • Untergliederter Hauptstauraum
    • Inklusive Regencape für den Rucksack

Deuter Futura 26

futura_30_sl_deuter

Deuter Futura 30 SL Frauen

Für das Profil Mehrtagestouren empfehle ich die beiden Modelle von Deuter, allerdings mit dem Vermerk, dass unter Mehrtagestouren nicht Touren mit voller Zeltausrüstung gemeint sind. Die beiden Rucksäcke liegen preislich in angenehmer Höhe und bieten dabei einen außerordentlich hohen Tragekomfort.

 

Fehrnwanderungen
  • 50+ Liter Volumen
  • Schwere und robuste Verarbeitung
  • Rückenbelüftung
  • Stark gepolsterte Hüft- und Schultertragesysteme mit Brustgurt
  • Komplett einstellbares Tragesystem
  • Regencape
  • Untergliederter Hauptstauraum
aircontact_pro_70__15_deuter

Deuter Aircontact PRO 70 + 15

aircontact_pro_60__15_deuter

Deuter Aircontact PRO 60 + 15

Bei Fehrnwanderungen oder Mehrtagestouren mit voller Zeltausrüstung empfehle ich diese beiden Modelle vom Typ Aircontact in zwei verschiedenen Größen. Ich habe mir das Modell mit 70+15 Litern zugelegt, und bin sehr zufrieden damit. Mit einer Beladungsempfehlung von 25 Kilogramm ist der Rucksack in der Verarbeitung sowie im Tragekomfort sehr zu empfehlen.

Anhand dieser drei Profile kann man einschätzen, was man benötigt. Zwar wirst du in guten Sportläden nach deinem Vorhaben gefragt, doch ist es besser sich vorher Gedanken zu machen anstatt in verwirrtes stottern zu geraten 😉

Die drei Profile sind nur eine Orientierungshilfe. Sie sollen dich bei der groben Auswahl unterstützen. Ich habe sie Anhand der verschiedenen Vorhaben erstellt, denn diese sind schließlich ausschlaggebend. Bei Tagestouren treffen komplett andere Herausforderungen und Anforderungen auf deine Ausrüstung als beispielsweise bei Fernwanderungen.

Die hauptsächlichen Unterschiede liegen dabei vorwiegend in:

  • Proviant
  • Bekleidung
  • Unterkunft

Mit anderen Worten also der Umfang deiner Ausrüstung. Und direkt vom Umfang beeinflusst ist das Gewicht vom Rucksack.

Somit kommt man bei seiner Entscheidungsfindung direkt zum wichtigsten Aspekt der Rucksack Wahl: Der Tragekomfort.

Der Tragekomfort ist ausschlaggebend für den kauf eines Rucksacks. Ein Backpack, das für Tagestouren mit 7 Liter Volumen Gepäck ausgelegt ist, kann unangenehmer sitzen, als ein Rucksack mit 40 Liter. Das hängt einzig und allein von dem Tragesystem und der fachgerechten Anwendung ab. Deswegen bestehe beim Kauf unbedingt darauf, ein paar verschiedene Rucksäcke mit Testgewichten zu probieren.

Details und Technische Daten verstehen

Zu jedem Rucksack sind Angaben zu den Details und technischen Daten, doch was genau sagen diese aus? Angaben Wie Bodenfach-Kompressionsriemen oder SOS-Label sind nicht immer so selbst Sprechend wie viele annehmen. Ich möchte dir kurz eine Übersicht über die häufigsten Angaben geben.

Details
Beispiel Angaben
Erklärt
Kompressionsriemen Einfach, Zweifach oder Dreifach Schnüren den Rucksack zusammen und komprimieren den Inhalt
Gepäckfixiergurt Meistens nur innen… Fixiert im Hauptstauraum das Gepäck von innen
Hüftgurt-RV-Tasche auf Hüftflosse links /rechts RV steht für Reissverschluss, Stellt eine kleine extra Tasche am Hüftgurt dar
Steckfächer seitlich nach oben hin offene Fächer für Trinkflaschen etc.
Materialschlaufen außen, oben, unten Einfache Schlaufen an der Außenseite des Rucksacks, zur Befestigung von Material (z.B. Isomatte)
Trinksystemvorbereitet k.A. oder seitlich, innen Extra Fach für Wasserbeutel mit Trinkschlauch, der Trinkschlauch gelangt durch eine kleine Öffnung im Rucksack zum Mund
SOS-Label k.A. oder Innenseite Rucksack Bildliche Anweisungen zum SOS-Signal abgeben. Sowohl mit als auch ohne Behilfsmittel
Regenhülle k.A. oder in Bodentasche Praktisches Regencape, dass genau über den Rucksack passt und in der Bodentasche befestitg ist
Volumen in Liter Bodentasche Die Größe des Rucksacks wird in Litern angegeben, dabei wird das realistische Volumen des Innenraums angegeben
Gewicht in Kilogramm Stellt das Leergewicht des Rucksack dar
Außenmaße Höhe x Breite x Tiefe (z.B. 94 cm x 48 cm x 37 cm) Gibt die tatsächliche Größe des Rucksacks an
Rückenlänge in cm Durch diese Angabe kannst du schnell einschätzen, ob der Rucksack dir passen könnte
Material Materialname wie z.B Super-Polytex mit Angabe zu den Bestandteilen (100% Nylon), Super-Polytex (100% Polyester) Viele Material „Marken“ kann man gut im Internet nachlesen, sie geben Aufschluss über Reißfestigkeit, Wasserdichte u.v.m
Beladungsempfehlung in Kilogramm Gibt das Empfohlene max. Gewicht an, bei dem der Rucksack noch angenehm getragen werden kann. (Häufig fehlt diese Angabe)

Schon für den Newsletter angemeldet?

Newsletter

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *