Packliste

panorama

Hier erhälst du einen Überblick mit der in 3 Kategorien unterteilten Packliste.

 

Bekleidung

 

Artikel
Tipp
Wichtig?
Wanderschuhe Unbedingt vor der Tour einlaufen und sicher gehen, dass es nirgendwo drückt oder scheuert!
Wanderhose Empfehlenswert sind Hosen aus leichtem und reißfestem Stoff, Jeanshosen sind weniger geeignet (schwer und nicht wasserabweisend)
Jacke Wähle deine Jacke nach den vorherrschenden Temperaturen aber denke daran, dass dir beim gehen warm wird und du schwitzt. Sie sollte auf jeden Fall Wind abweisend sein
T-Shirt Besonders geeignet sind Sport T-Shirts, sie atmen gut, sind leicht und lassen sich schnell trocknen
T-Shirt langarm Lange Shirts sind ein guter Ersatz für dicke Pullover, wenn man sie mit anderen Klamotten im Zwiebelprinzip (mehrere Bekleidungs Schichten übereinander) kombiniert
Unterwäsche Zieh dir auf jeden Fall Unterwäsche an, die nicht scheuert 😉
Regenjacke Eine gute Regenjacke sollte immer mit dabei sein. Beim der Kauf der Jacke und Regenjacke solltest du nicht am Geld sparen
Socken Pack dir immer ein Paar Ersatz Socken ein, denn nur mit vernünftigen Socken bekommst du keine Blasen. Die Socken solltest du genau wie den Schuh unbedingt vorher testen. Dicke gefütterte Socken sind mir am liebsten.
Kurze Hose Natürlich nur, wenn die Temperaturen es erlauben. Praktisch sind lange Hosen, die mit einem Reißverschluss gekürzt werden können. Das spart Gewicht ein

Ausrüstung

 

Artikel
Tipp
Wichtig?
Trinkflasche Pass dein Wasservorrat unbedingt deiner Unternehmung an, gibt es viele Einkaufsmöglichkeiten, Quellen oder Bäche?
Taschenlampe Eine kleine Taschenlampe ist sehr praktisch und ergänzt sich mit der Kopflampe hervorragend
Kopflampe Zusammen mit der normalen Taschenlampe bist du bestens vorbereitet und hast immer die Hände frei
Mobiltelefon Nimm unbedingt ein Notfall Handy mit und sorg dafür, dass du im Notfall immer genug Akku hast. Im Zweifelsfall solltest du noch eine Powerbank
mit nehmen
Feldmesser Das Feldmesser ist für die gröberen Sachen zuständig und ergänzt sich mit dem Schweizer Taschenmesser echt gut. Du kannst es auch als Besteck Messer zum essen nehmen
Schweizer Taschenmesser Denk daran, dass du vielleicht Dosen, Flaschen und ähnliches öffnen musst, dabei kommt so ein Messer sehr gut zum Einsatz.
Feuerzeug Ganz einfach zum Feuer oder Kochen an machen
Magnesium Stab Feuerzeuge sind echt nicht die zuverlässigsten Geräte, deswegen solltest du einen kleinen Magnesium Stab zum Feuer machen dabei haben. Der kann so gut wie gar nicht kaputt gehen und hält Nässe aus
Batterien Vergisst man gerne mal ein zu packen, sowas verzeihen dir die Taschenlampen nicht
Zelt entscheide dich vorher für das richtige Zelt und denk daran auch die Zeltstangen ein zu packen (selber schon mal vergessen -.- )
Schlafsack Bei deinem Schlafsack solltest du unbedingt auf die Temperaturangaben des Herstellers achten, sonst können die Nächte ziemlich lang und kalt werden. Das verdirbt dir die ganze Tour und macht dich am Ende noch krank
Löffel u. Gabel Gehört auch zu den Sachen, die man gerne vergisst. Löffel und Gabel bilden zusammen mit deinem Messer das Besteck zum essen
Topf Nimm am besten einen leichten Topf mit 2-3 Liter Volumen, dann kannst du darin Wasser abkochen, Braten und dein Essen kochen. Egal ob auf dem Feuer oder dem Kocher
Kocher Ein Kocher ist in manchen Gegenden ein Muss, da entweder das Feuer machen nicht erlaubt ist, oder einfach die Bedingungen zu hart sind. Finde sowas unbedingt vorher raus. Sonst gibt es nur kaltes Essen 😉
Isomatte Bei der Isomatte kannst du im Zweifelsfall sparen, ich schlafe auf einer Schaumstoff Matte von Aldi. Nur bei Bodenfrost solltest du entweder etwas hochwertigeres nehmen oder eine zusätzliche Wärmedämmung dazu nehmen
Zipp-Beutel Zipp-Beutel sind einfach praktisch um Proviant oder Papiere zu verpacken

Apotheke

 

Artikel
Tipp
Wichtig?
Magnesiumtabletten Wenn du ein paar Tage vorher und während der Tour Magnesiumtabletten nimmst, kannst du Muskelverhärtungen und Krämpfen vorbeugen. Ist aber kein muss
Erste-Hilfe Set Extrem Wichtig! Wenn du unterwegs bist, musst du dir selbst helfen können
Schmerztabletten Du solltest immer welche dabei habe, aber überleg dir trotzdem woher der Schmerz kommt… machst du was falsch?
Pferdesalbe Ich bin auf jeden Fall ein Fan von der Salbe, sie hilft deinen Muskel und Gelenken mit der Belastung klar zu kommen. Und riecht einfach irre gut 😉
Notfall Ration Essen Es kann immer sein, dass du dich verkalkulierst oder dein Essen anbrennt, Tieren zu Opfer fällt oder ähnliches. Nimm als Notfall Ration leichtes und einfach zu zubereitendes Essen (Kuskus, Sardinen in Öl, Nüsse und Trockenfrüchte)
Persönliche Medikamente Nimmst du regelmäßig Medikamente? Pack sie vorsorglich ein, und denk auch an Allergietabletten usw

 

Habe ich etwas vergessen? Schreib einfach unten einen Kommentar und lass es mich wissen.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *